BEHG: Flucht in den Emissi­ons­handel

Am 1.1.2021 geht es los: Der nationale Emissi­ons­handel nach dem Brenn­­­stoff-Emissi­on­s­han­­­del­s­­­gesetz (BEHG) belastet jede Tonne CO2 in Form eines vom Gaslie­fe­ranten (oder anderen Inver­kehr­bringer flüssiger oder gasför­miger Brenn­stoffe) mit zunächst 25 €. Die Zerti­fikate erwerben muss der Brenn­stoff­lie­ferant, am Ende landet die Kosten zumindest bis 2025 über Steuer– und Abgabe­klauseln beim Letzt­ver­braucher. Zum Artikel